Angebote

Referate & Kurse • Artikel & Recherchen • Konzepte & Projekte

Zu den Themenbereichen:

Die Angebote richtet sich an alle, die mit Kindern leben und sich mit Kindern beschäftigen:

Eine Auswahl von Referaten und Kursen | Eine Auswahl von Publikationen

Eine Auswahl von Referaten und Kursen

«Kinderschutz in der Schweiz», Referat am Pädagogischen Institut der Uni Fribourg (20.12.1990)

Lehrauftrag am Psychologischen Institut der Uni Fribourg zum Thema «Sozialpsychologie der Aggression» (Oktober 1990 bis März 1991)

Gespräch über Misshandlung mit Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Äsch (5.3.1991)

«Ergebnisse der CH-Untersuchung über die Gewalt an Kindern» / Begriff und Ausmass der Gewalt an Kindern und der sexuellen Ausbeutung, Ursachen und Erklärungsmodelle: Referate im Rahmen der Weiterbildung für die MitarbeiterInnen des Dienstes für Erziehungsberatung und der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Kantons Wallis, (Visp 28.11.1991)

«Kindesmisshandlung und Kinderschutz», Weiterbildungsveranstaltungen an der Höheren Pädagogischen Lehranstalt in Zofingen (2. und 5.3.1992)

Heilpädagogisches Seminar, Zürich, Fortbildung für Früherzie­herinnen und Früherzieher zum Thema «Gewalt gegen Kinder» (22./23.6.1992)

«Kindesmisshandlungen in der Schweiz» - Vorstellen des eidg. Berichts bei der CVP-Kommission «Soziale Sicherheit, Familie, Gesundheit und Sport» in Bern (20.11.1992)

«Sisyphos lässt grüssen – oder: Wie steht es um den präventiven Schutz der Kinder vor Gewalt?» an der Tagung «Eine Kinderlobby für die Kinder in der Schweiz» in Fribourg (16.1.1993)

«Kindesmisshandlung – Was kann ich tun?», Lehrer/innenfortbildung des Kantons Schwyz, Sattel (22./23.4.1993)

«Kindesmisshandlung: Reagieren, aber wie?» Referat und Diskussion im Rahmen der Lehrer/innenfortbildung des Kantons Bern, Bern (10.6.1993)

«Konfliktlösung in der Erziehung», Elternbildungskurs, Biglen (4.11./11.11./18.11./25.11.93)

«Präventiver Kinderschutz», Referat und Diskussion bei der parlamentarischen Gruppe «Familienpolitik», Foyer für Parlamentarier/innen, (Bern 3.2.1994)

Referat und Hearing zum Bericht «Kindesmisshandlung in der Schweiz» bei der Kommission für Rechtsfragen des National- und Ständerates, Parlamentsgebäude, Bern (11.4.1994)

«Kindersorgen und -nöte: Kinder brauchen unsere Hilfe», Referat und Diskussion im Kirchgemeindehaus, organisiert durch Frauenträff Frutigen. (31.5.1994)

«Kindsmisshandlungen», Referat an der Frauentagung der SVP Schweiz zum Thema Familienpolitik, Olten (4.6.1994)

«Kindesmisshandlung: Reagieren, aber wie?» Fortbildungstage des Schweizerischen Krippenverbandes, Zürich (19./20.10.1994)

«Gewalt gegen Kinder und Kinderschutz» – KrippenleiterInnen-Tag 1994, Fortbildungstag; Konzept, Planung und Leitung, Zürich (28.10.1994)

«Wer kein Z'mittag will, braucht zum Zvieri auch keinen Kuchen» - Gewalt und Gegengewalt. MitarbeiterInnentagung Casa Macchi, Willisau (22.5.1996)

«Gewalt in der Erziehung», Weiterbildung für MitarbeiterInnen und Kader im Behindertenbereich des SVWB/VPG 'agogis', Luzern (18./19.9.1996)

«Kinderschutz - Arbeit an oder gegen Widerstände», Referat/Diskussion bei der kantonalen Jugendkommission des Kantons Bern, Gaskessel (Bern) (11.2.1997)

«Kindesmisshandlung in der Schweiz: Welche Forderungen sind erfüllt? Wo besteht noch Handlungsbedarf?» Referat bei der Kommission für Soziale Sicherheit, Frauen und Gesundheit der CVP Schweiz, Bundeshaus/Bern (23.4.1997)

«Gegen Kindesmisshandlungen angehen: die Rolle von Alkohol und illegalen Drogen», Workshop an der Tagung der SFA (schweiz. Fachstelle für Alkohol- und andere Drogenprobleme), Hotel Mövenpick, Lausanne (7.5.1998)

«Gewalt - (k)ein Thema im Behindertensport?» Referat an der ZentralkursleiterInnen-Tagung des Schweizerischen Verbandes für Behindertensport SVBS, Kartause Ittingen (16.5.1998)

«Sexueller Kindesmissbrauch: Welche Interventionen? Welche Prävention?», Workshop am 42. Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (SGKJP), Universität Fribourg (11./12.6.1999)

«Eine eidgenössische Kinder(schutz)politik?», Referat und Diskussion, organisiert durch die Arbeitsgruppe Kinderschutz des Kantons Schaffhausen, Hotel Bahnhof Schaffhausen (15.11.1999)

«Sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Sport», Referat im Rahmen der ‚Tabu‘-Woche, BFF Bern (3.4.2000)

«Formen und Ursachen von Misshandlungen», Referat im Rahmen einer Veranstaltung für Freiburger SchulärztInnen; Kantonsärztlicher Dienst des Kantons Freiburg (13.4.2000)

«Auf welchem Auge  sind wir blind? Zahlen und Fakten», Referat an der Fachtagung „Die Not der betroffenen Kinder – sexuelle Ausbeutung (k)ein Thema!“ des Schulinspektorats Berner Oberland und des Fachstelle für Gesundheitsförderung / Berner Gesundheit, Seepark, Thun (3.11.2000)

«Kindesmisshandlung und Kinderschutz in der Schweiz» Weiterbildungsmodul für PsychologInnen im Bereich Opferhilfe, Nachdiplomlehrgang der FSP (Föderation der Schweizer PsychologInnen), Bern (12./13.1.2001)

«Sexuelle Ausbeutung im Jugendturnen», Fortbildungsveranstaltung der Abteilung Jugend der Berner Oberländischen Turnverbände, Gymnasium Interlaken (28.4.2001)

«Wer keine Worte hat, hat Steine»  Der Mensch – Opfer des Aggressionstriebs? Annäherungen an das Thema Gewalt und Aggression. Interdisziplinäre Fortbildung im Sonderschulheim Mätteli, Münchenbuchsee (15.10.2001)

«Probleme des Schweizerischen Kindesschutzsystems», Referat/ Diskussion am ‚Social Work Action Day 2001‘ der Sektion Bern des Schweiz. Berufsverbands Soziale Arbeit SBS, Bern (13.11.2001)

«Genügen bildungspolitische Massnahmen zur Bekämpfung der Armut bei Kindern und Jugendlichen?» Referat und Diskussion bei Soroptimist international, Club Thun, Thun (29.11.2001)

«Kinder als Armutsbetroffene in der Schweiz», Referat an der Tagung „Kinder, Armut, Menschenrechte“, Paulus–Akademie, Zürich (8.6.2002)

29.8.2002: „Kindesmisshandlung: Was verstehen wir darunter?“ Weiterbildung für die Mitarbeitenden der Kindesschutz-Anlaufstellen im Kanton Basel-Stadt, Basel

«Präventiver Kinderschutz – ein Fass ohne Boden?» Referat im Rahmen des Internationalen Tages der psychischen Gesundheit (Folgen von Gewalt und Trauma bei Kindern) und des 10-jährigen Jubiläums des KJPD des Kantons Freiburg, Uni FR (10.10.2002)

«Gewaltlos bedeutet nicht machtlos», Referat und Diskussion, organisiert durch Elterbildung Furttal, Gemeinschaftszentrum Regensdorf (6.2.2003)

«Sexuelle Gewalt, Ausbeutung, Übergriffe», Referat/Diskussion für die LeiterInnen von Sportanlagen der Stadt Bern, Sportamt Bern (18.2.2003)

«... da ist mir die Hand ausgerutscht». Referat an der Fachtagung „Gewaltprävention in Familien – der Beitrag der Elternbildung“ des Schweiz. Bundes für Elternbildung, Fribourg (20.3.2003)

«Kindesmisshandlung, Kinderschutz, Kinderrechte», Kurs an der Berufsschule für Pflege Berner Oberland, Interlaken (6.5.2003)

«Strafen als Erziehungsmittel», Studientag an der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik im Behindertenbereich (agogis), Zürich / Gwatt (10.9.2003)

«Darf ein NEIN auch mal ein JA sein?» Über den Umgang mit Grenzen in der Erziehung; öffentliches Referat/Diskussion, veranstaltet durch den Verein Kinder- und Jugendheim Sunnehus, Kirchgemeindehaus Frutigen (13. Mai 2004)

«Gefährdetes Kindeswohl – Was kann/muss ich tun?» Das Schweizerische Kindesschutzsystem: Grundlagen, Praxis, Probleme. Kurs für die WanderlehrerInnen «Kinderrechte», Pro Juventute, Zürich (28. August 2004)

«Willkommene schwarze Schafe – gegen das Vergessen der ‚normalen‘ Gewalt in der Erziehung.» Referat / Diskussion, Heilpädagogisches Institut der Universität Freiburg (9. September 2004)

«Ohni Znacht is Bett» – ein Abend über das Strafen im Kinderzimmer. Referat und Diskussion im Rahmen der Ausstellung «strafen». Stapferhaus/Zeughausareal, Lenzburg. (14. Januar 2005)

«Gewaltlos, aber nicht machtlos»: öffentliches Referat mit Diskussion, Schulpflege und Elternverein Langnau am Albis (3. Februar 2005)

«Kindesmisshandlung und Kinderschutz in der Schweiz», Fortbildungstag am ILPT, Bern (20. März 2005)

12. Mai 2005: Die «normale» Gewalt in der Erziehung – Erziehung ohne Gewalt? Möglichkeiten pädagogischer Arbeit. 4-stündiger Blockkurs, Heilpädagogisches Institut, Uni Fribourg

16. November 2005: «Ohni Znacht is Bett» – über Sinn und Unsinn des Strafens. Referat und Diskussion, IG Schule-Elternhaus Oberi West, Winterthur

18. November 2005: «Zahlen und Fakten zur häuslichen Gewalt bei Kindern», Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe des Kantons Luzern

31. Januar 2006: «Kinder in Krisen», Kurs im Rahmen der Intensivwoche «Krisen» der Schule für Diakonie / Greifensee, in Zürich

9. und 16. Mai 2006: «Strafen in der Erziehung: Sinn und Unsinn». Elternbildungskurs, Elternbildung Meilen / Uetikon, Meilen

24.Mai 2006: «Grenzenlose Freizeit – Sexuelle Grenzüberschreitungen bei Kindern und Jugendlichen im Freizeitbereich», Referat im Rahmen des Weiterbildungszyklus ‚Verletzliche Grenzen’ des Psychiatrischen Dienstes Region Emmental, Regionalspital Burgdorf

24.November 2006: «Präventiver Kinderschutz – zwischen Ideal und real, oder: die Hoffnung stirbt zuletzt», Referat anlässlich der Tagung «Gewalt an Kindern: Formen, Fakten, Hintergründe» der BFF Bern, Inselspital, Kinderklinik, Bern

24.November 2006: «Kinderschutz: Präventive Massnahmen in Institutionen«, Workshop anlässlich der Tagung «Gewalt an Kindern: Formen, Fakten, Hintergründe» der BFF Bern, Inselspital, Kinderklinik, Bern

22. März, 26. April und 24. Mai 2007: Weiterbildungszyklus und Entwicklung eines Verhaltenskodex für die Lehrpersonen der Bezirksschule Aarau – zum Thema «Sexuelle Ausbeutung von Kindern»

19. Juni 2007: «Wie können wir Kinder vor sexueller Gewalt im Internet schützen?», Referat im Rahmen der Aktionswoche «Wie schütze ich mein Kind vor Gewalt und sexuellen Übergriffen?», Universitäts-Kinderspital beider Basel / UKBB, Bürgerliches Waisenhaus, Basel

26. Januar 2009: «U was isch änet dr Gränze?» Input-Abend «Grenzen setzen und Konsequenzen von Grenzüberschreitungen»; Elternvereine und Jugendarbeit Bödeli, Unterseen

27. August 2009: «Körperstrafen: Eine Herausforderung für die Kinderrechte in der Schweiz», Tagung von Terre des hommes, Bern WS 2008/2009: Lehrauftrag «Gewalt und Gewaltprävention», Uni Fribourg, Heilpädagogisches Institut

17. November 2009: «Erziehung mit oder ohne Körperstrafen – Fragen über Fragen», Referat anlässlich der Fachtgagung «Erziehung ohne Körperstrafen – eine Utopie?» der Kinderschutzkommission des Kantons Bern, Inselspital, Bern

25. Februar 2010: «Grenzen setzen» – Elternkurs, Heilpädagogisches Zentrum Ausserschwyz, Freienbach

Eine Auswahl von Publikationen

«Kinder als Opfer von Gewalt – Ursachen und Interventionsmöglichkeiten» Huber, Bern, 1990/19942. (Dissertation)

«Wenn das Fass überläuft: Gewalt gegen Kinder – eine komplexe Problematik», in: Psychoscope (Zeitschrift der Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen), Nr. 8/1992, 13-17.

«Das diktierte Leben – Formen institutioneller Gewalt und deren Überwindung», in: Egli, J. (Hrsg.): Gewalt und Gegengewalt im Umgang mit geistig behinderten Menschen. Edition SZH, Luzern, 1993, S.139-151.

«Von der 'gesunden Ohrfeige' zur 'Kinderverträglichkeitsprüfung': Kindesmisshandlung und Kindesschutz – eine komplexe Angelegenheit»; in: Soziale Medizin, 3/1994, S.6-9.

«Gewaltprävention – nötig und verlockend, aber ...», in: Sozialarbeit, 13/1995, 24-29.

«Gewaltfreie Erziehung: keine Utopie», in: Pro Juventute, Zeitschrift für Jugend, Familie und Gesellschaft, 4/1995, S.15-17.

«Gewaltfreie Erziehung», in: SPIELGRUPPENZEITung, 3/1996, S.16/17.

«Das Recht der Kinder auf Schutz: Kindesmisshandlung und die schweizerische Gesetzgebung», in: Nora - die Frau in Leben und Arbeit, 6/98, 14-16.

«Gewalt an Kindern / Kindesmisshandlung», in: Hugger, P. (Hrsg.): Kind sein in der Schweiz. Eine Kulturgeschichte der frühen Jahre. Offizin, Zürich, 1998, S.457-462.

«Gewalt in der Erziehung und die Kinderrechtskonvention», in: FriedensZeitung FriZ, 1/1999.

«Und wenn Kinder das gleiche tun ...?», in: Rundbrief 3/99 der Erziehungs- und Familienberatung des Bezirks Arbon, S.12-14.

«Kindesschutz vor Misshandlung und sexueller Ausbeutung», Redaktion der Broschüre für Lehrpersonen, Eltern, Waisenämter und weitere interessierte Fachleute. Kantonale Kommission für Gesundheitsförderung, Arbeitsgruppe für Prävention im Kindes- und Jugendalter des Kantons Wallis.

Coautor und Mitherausgeber «Kinder und Jugendliche in der Schweiz: Bericht zu ihrer Situation», Bericht zu «10 Jahre Kinderrechtskonvention». Zürich, 1999.

«Das Recht des Kindes auf Anhörung», in: SKSB/ASPE-Bulletin, 3/2000, S.4-10.

Kaufmann, Claudia & Ziegler, Franz (Hrsg.): «Kindeswohl – Le bien de l’enfant. Eine interdisziplinäre Sicht – une approche interdisciplinaire.» Rüegger, Zürich / Chur, 2003.

« ... und wenn der politische Wille fehlt? Prävention unter erschwerten Bedingungen» In: Elmer, C. et al. (Hrsg.): Stark sein allein genügt nicht. Präventiuon sexueller Ausbeutung von Mädchen und Jungen. Lenos, Basel, 2004, S.43-55.

«Gewalt gegen Kinder – Konzept für eine umfassende Prävention“. Bd. 5, Familie & Gesellschaft, Sonderreihe des Bulletins Familienfragen, Bundesamt für Sozialversicherung. Bern, 2005.

«En Chlapf zur rächte Zyt ...» Strafen in der Erziehung – gestern und heute. In: Schritte ins Offene, 3/2006, 26-30.

www.stoppkindesmisshandlung.ch | Franz Ziegler | Langnaustrasse 9 | CH-3532 Zäziwil | Telefon 079 745 56 01
© iwan raschle | raschle & partner GmbH, Bern | Valides XHTML 1.1 und CSS2 | Empfohlene standardkonforme Browser: Mozilla Firefox (Gratisdownload Win und Mac) oder (für Mac OS X) Safari (Gratisdownload).