Rezensionen

Auf 170 Seiten das Wichtigste zum Thema: Sexueller Missbrauch an Jungen

Rezension lesen

Arme Kinder in reichen Ländern: Zwei empfehlenswerte Bücher

Rezension lesen

Perfekte Eltern und funktionierende Kinder? | Vom Mythos der «richtigen» Erziehung | Tschöpfe-Scheffler, Sigrid (Hrsg.)

Rezension lesen


Hinweise auf Publikationen

Heitmeyer, W. & Schröttle, M. (Hrsg.):

Gewalt. Beschreibungen, Analysen, Prävention.

Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn, 2006.

Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention (Hrsg.):

Strategien der Gewaltprävention im Kindes- und Jugendalter. Eine Zwischenbilanz in sechs Handlungsfeldern.

Deutsches Jugendinstitut, München, 2007.

Kindesmisshandlung und Vernachlässigung. Ein Handbuch.

Herausgeber: Deegener, Günther und Körner, Wilhelm Hogrefe, Göttingen, 2005

Nach 20 Jahren Konzentration auf die sexuelle Gewalt gegen Kinder «erscheint es heute dringend notwendig, wieder eine Integration der (sich ganz überwiegend überlagernden) verschiedenen Formen der Kindesmisshandlungen und der gewaltförmigen Beziehungen gegenüber Kindern und Jugendlichen (...) darzustellen.» Das schreiben die beiden Herausgeber im Vorwort – und sie halten in dem, was sie präsentieren, auch Wort.

In 45 Artikeln von insgesamt 53 AutorInnen wird der neuste «Stand der Dinge», werden Fragestellungen und Erkenntnisse aus Geschichte, Psychologie, Medizin, Sozialarbeit, Pädagogik und Recht beschrieben – zu den Themen Kindesmisshandlung und Vernachlässigung (Formen, Diagnostik, Folgen, Ausmass) und zum Kinderschutz (Intervention und Prävention).

Familie – kein Platz für Gewalt! (?) 20 Jahre gesetzliches Gewaltverbot in Österreich. Vergleichende Untersuchung Österreich – Deutschland – Schweden – Frankreich – Spanien.

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend:Wien, 2009

www.bmwfj.gv.at/Familie/Gewalt/Seiten/Forschung.aspx